2 2 2
 Patienten   Zirkon   

Zirkonkronen

„Natürlich ästhetisch“

Ästhetik, Funktion und Körperverträglichkeit sind einige der wichtigsten Kriterien für den „natürlichen“ Zahnersatz. Zirkon vereint diese Eigenschaften in perfekter Weise.

Unvergleichlicher Lichttransport

Zirkon bietet eine geniale Ästhetik am Kronenrand durch optimalen Lichttransport von der Papille in den Zahn und umgekehrt und lässt somit keinen grauen Schatten entstehen, wie er bei der völlig lichtundurchlässigen Metallkeramik nie dauerhaft zu vermeiden ist.

Graue Ränder bei der Metallkeramik

Es tritt keinerlei Ionenwanderung wie bei der Metallkeramik auf und somit entstehen keine Verfärbungen am Zahnfleischrand und keine Metallbelastungen des Organismus.

Gesundes Zahnfleisch

Das Zahnfleisch bleibt natürlich rosa und legt sich an eine Zirkonkrone an wie beim natürlichen Zahn.

Da die Gerüste von Zirkonkronen/-brücken im CAD/CAM-Verfahren hergestellt werden ist die Passung immer höchstpräzise und zu 100% reproduzierbar. Langzeitstudien beweisen es: Zirkonkronen sind langfristig stabil. Abplatzungen und Brüche bei Zirkon-restaurationen sind ebenso selten wie bei der Metallkeramik.

Das Kosten-Nutzenverhältnis ist unschlagbar. Die Investition in den „natürlichen“ Zahn ist nur unwesentlich höher zu edelmetallfreien Legierungen und im Vergleich zu einer hochgoldhaltigen Legierung spart man oft hunderte an Euros

[A